WochenbettbetreuungDas Wort „Wochenbett“ kommt daher, dass Frauen früher nach der Geburt einige Zeit im Bett blieben, um sich zu erholen. Tatsächlich ist diese Zeit eine Herausforderung für frisch gebackene Eltern. Gerne unterstütze ich Sie fachlich und persönlich. Je nach Situation werden das Gesamtbefinden von Mutter und Baby, die Rückbildung der Gebärmutter, evtl. Narbenheilung des Dammes, Gewichtsverlauf des Kindes, Stillverhalten, Ausscheidungen des Babys etc. kontrolliert und bei Bedarf praktische Hilfestellung geleistet und wichtige Fragen beantwortet.

Wenn Sie bereits in der Schwangerschaft planen noch am Tag der Geburt (=ambulante Geburt) nach Hause zu gehen, ist es von Vorteil wenn wir uns bereits in der Schwangerschaft kennenlernen (siehe Schwangerenvorsorge).

Die Krankenkasse übernimmt die Kosten für Hausbesuche im Wochenbett in den ersten fünf Tagen nach der Geburt, bei Bedarf auch weitere Termine bis zur 8. Lebenswoche des Babies.

  • Ort: Hausbesuch
  • Kosten:Übernahme durch die gesetzliche Krankenkasse